Farb-Paletten berühmter Filme analysiert

Color-Grading ist ein mächtiges Instrument beim Herausarbeiten eines eines distinktiven Looks für einen Film und kann ungemein die Stimmung und das Gefühl beim Schauen beeinflussen – und dabei ist das Verwenden einer bestimmten Farb-Palette etwas, dass vielen Zuschauern gar nicht unbedingt auffällt.

Der Twitter-Account @cinemapalettes greift sich beispielshafte Szenen aus berühmten Filmen heraus, arbeitet die verwendete Farb-Palette heraus und ermöglicht so einen kleinen Blick hinter die Kulissen der Post-Produktion:

via petapixel

Fucked up: Rap-Track der chinesischen Armee zur Rekrutierung neuer Soldaten

Und ich dachte immer, die Werbung der Bundeswehr wäre schlimm:

The People’s Liberation Army has released a rap-style music video filled with masculine lyrics and advanced weaponry in an attempt to attract more young people to join the military.

The video starts with a young PLA soldier touching his uniform and putting on his cap. Then a man’s voice comes in and says, „There are always missions in soldiers‘ minds, enemies in their eyes, responsibilities on their shoulders, and passions in their hearts.“
The song then continues: „There could be a war at any time. Are you ready for that?“

via noisey

20 Minuten Interviews auf einer Donald-Trump-Rally

Auf seinem YT-Kanal „Joe Goes“ geht es meist eher unpolitisch zu: Joe reist um die Welt und macht kurzweilige Spontan-Interviews mit Fremden. Jetzt war er auf einer Trump-Rally und hat sich dort mit den Menschen unterhalten – sowohl den Trump-Supportern als auch den Gegner.

Und irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, dass auf beiden Seiten die Menschen einmal tief durchatmen sollten.

Illustrating every New York City Subway Station

Philip Coppola ist auf einer Mission: Er will die kunstvollen Mosaike sämtlicher New Yorker U-Bahn-Stationen zeichnen und dokumentieren. Seit 38 Jahren ist er schon damit beschäftigt und er rechnet, dass er 2040 fertig wird.

To put it lightly, Philip Ashforth Coppola loves New York City’s subway stations. For the past 38 years, the New Jersey-based illustrator has been exploring the Big Apple’s underground stations and sketching its mosaics in amazing detail with just a ballpoint pen.

via laughingssquid

Alter Schwarz/Weiß-Film von einem Computer koloriert

Ich treib mich ja gern in /r/Colorization rum – ein Subreddit, in dem es um das kolorieren alter Schwarz/Weiß-Aufnahmen geht. Jetzt hat ein Redditor drüben aus /r/MachineLearning ein Script geschrieben, mit dem er/sie einen einen alten französischen Trailer automatisch von einem Computer hat einfärben lassen.

Und auch wenn die Farben dann teilweise doch noch weit daneben liegen und etwas unruhig vor sich hin wabern – wer weiß, wozu künstliche Intelligenz in ein paar Jahren im Stande ist?

via theverge/reddit

Misplaced New York

Was passiert, wenn berühmte New Yorker Gebäude auf einmal auf Wanderschaft gehen und sich irgendwo mitten im Nichts niederlassen?

Fotograf Anton Repponen und Writer Jon Earle haben überlegt, wie das aussehen können.

Eleven New York City landmarks have been misplaced, their current location unknown. Photographs of unclear origin appear to show them scattered across the globe – on sand dunes, mud flats, “lunar” plains, and rocky beaches. Nobody knows exactly what happened or why.

misplaced.design

Oh no! Chrysler Building finally got found misplaced. #misplacedseries 📍 What a wierd place to build it.

A post shared by Anton Repponen (@repponen) on

The very last building in #misplacedseries was the new Cooper Union building. It was holding up the release of entire project as it was the hardest to capture. I had to reshoot this building 5 times before I could get something to work with. There's literally 10 minutes gap early in the morning before shadows from the trees and surrounding buildings start to appear on the facade. Narrow street forced me to composit this building using 6 individual photographs that were quite hard to stitch together and parked cars and construction sight right in-front of the building made me redraw the entire first floor by hand. If you haven't seen the project yet, visit www.misplaced.design for a full collection of misplaced new york monuments.

A post shared by Anton Repponen (@repponen) on

via @SimonHurtz

Einfach mal ausprobieren: Bei einem Hubschrauber den Motor abstellen

Als Astro-Babo Neil DeGrasse Tyson folgendes auf Twitter proklamierte…

…konnte Destin von Smarter Everyday das nicht einfach so stehen lassen – und hat die Probe aufs Exempel gemacht. Er also ins wunderschöne British Columbia, ab in einen Heli und Motor abgeschaltet. Das Ergebnis: Dank Autorotation sicher gelandet. Und keine Sorge: Tyson – ganz Wissenschaftler – hat sportlich genommen.